Fritz Hammerl GmbH - Logo

Historie

1892
Gegründet von Schreinermeister Mathias Hammerl, München Haidhausen

ab 1935

Übernahme durch seinen Sohn Fritz Hammerl, 1960 Umzug nach Ramersdorf

ab 1988
Die Firma wird von Harald Fieger erworben und weitergeführt

ab 2009
Ulrich Dachs(Obermeister der Schreinerinnung Dachau) tritt in die Geschäftsführung mit ein, die Firma errichtet ein neues Firmengebäude in München Freiham.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Fachhochschulreife, begann Harald Fieger seinen beruflichen Werdegang als Operator und später als Systemverwalter in Rechenzentren von Siemens und Heilit&Wörner. Im Alter von 24 Jahren erinnerte er sich an eine spontane Idee, die er mit 16 gehabt hatte, damals wollte er eigentlich schon Schreiner werden, diese Idee setzte er nun um. Nach seiner Lehre und einigen Gesellenjahren, die er in der Schreinerei Hammerl absolvierte, bestand er die Meisterprüfung in München. Schon zwei Jahre vor der Meisterprüfung übernahm er die Schreinerwerkstatt. Die alten Handwerkstechniken von vier Generationen konnten so erhalten werden.

Die Jahre als“Altlehrling“ verbrachte er unter der Obhut von Peter Becker, der erfahrenen Seele der Firma. Peter Becker war 55 Jahre alt und wollte eigentlich, wie es damals häufig der Fall war, bald in Frührente gehen. Als Herr Fieger dann die Firma kaufte sagte Herr Becker „ Wenn Du es jetzt machst, dann schau ich dir noch eine Zeitlang über die Schulter“. Die Zeitlang dauerte dann noch fast 20 Jahre und war eine schöne Zeit, in der viel Erfahrung weitergegeben und Neues entwickelt wurde. Zum Team gehörte auch ein junger Backfisch aus Harlaching, Ulrich Dachs, der weitere Jahre später ebenfalls seine Meisterprüfung erfolgreich ablegte. Harald Fieger als Eigentümer und Ulrich Dachs als Werkstattmeister arbeiteten dann erfolgreich zusammen und erweiterten die Produktpalette und die Belegschaft.

Auf Grund der großen Erfahrung wurde das Unternehmen immer häufiger mit der Restaurierung und Sanierung von historischen Treppenanlagen beauftragt. Oft in Zusammenarbeit mit dem Amt für Denkmalschutz wurden mehrere Hundert komplette Treppenhäuser, vorwiegend in München, restauriert bzw. saniert. Ihre Kenntnisse und Erfahrungen im klassischen Treppenbau und von historischer Bausubstanz,setzte das Unternehmen in der Folge auch bei der Erhaltung und der Neugestaltung alter Portale, Türen, Fenster und Parkettböden um. Hierin zählt die Schreinerei Hammerl zu den kompetentesten Firmen in München und Bayern. Die Meister, Gesellen und Lehrlinge entwerfen und fertigen hochwertige neue Treppenanlagen, Möbel und Innenausbauten.

Eingebunden in ein Netzwerk von Partnerfirmen mit modernster CNC-Technik, ist das Unternehmen mittlerweile sehr breit aufgestellt. Aus der Erfahrung, dass Übergabe eine Zeitlang dauert, entschloss sich Harald Fieger 2009, Ulrich Dachs ab 2009 mit in die Geschäftsführung zu nehmen.